Piercing und Dermal Anchor Infoseite

Allgemeine Informationen und Fragen


Wird ein neues Piercing meinen gewohnten Tagesablauf beeinflussen?

Nein. Nach dem Stechen kann man seine tägliche Routine wieder aufnehmen. Es sollten jedoch folgende Dinge während der Abheilzeit vermieden werden: -Tätowieren, Leistungssport, Reisen, Schwimmen, Sauna, Solarien sowie Schaumbäder - Bei Genital- oder Oralpiercings kann der gewohnte Tagesablauf etwas beeinträchtigt werden, da während der Abheilzeit oraler oder sexueller Kontakt vermieden werden muss.

Da ein Dermal Anchor eine Heilzeit von mindestens 12 Wochen hat, bedarf es in der Zeit auch ein wenig mehr Vorsicht. Durch "abpflastern" in der ersten Woche verhindert man ein ungewolltes herausreissen durch z.B hängenbleiben. Wie auch beim Piercing sollten die oben genannten Punkte eingehalten werden um den Heilungsprozess nicht negativ zu beeinflussen.

Welchen Schmuck kann ich verwenden?


Die meisten Studios setzen auch fremden Schmuck ein, wenn dieser vom Piercer als geeignet erachtet wird. Bei fremden Schmuck verlängert sich jedoch die Wartezeit, da dieser erst gereinigt und sterilisiert werden muss. Der Piercingschmuck kann aus folgenden Materialien bestehen: -Chirurgischer Implantat Stahl, Titan, Niobium, 18K Gold und Platin Die meisten Studios verfügen über eine grosse Auswahl an Piercingschmuck, dessen Material, Grösse, Stärke und Design vom Piercer mit ausgwählt wird, um einen optimalen Tragekomfort sowie kürzeste Heilungszeiten zu gewährleisten. Nachdem das Piercing abgeheilt ist, besteht die Möglichkeit, auch andere Schmuckdesigns einzusetzen. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass nur die oben genannten Materialien verwendet werden.

Anders als beim Piercingschmuck wird beim Einsetzen eines Dermal Anchors nur Titanschmuck verwendet. Nach der Abheilphase können die kleinen Schmuckplatten, welche auf dem Anchor aufgeschraubt sind, ausgewechselt werden und je nach Geschmack verändert werden.

Ist es schmerzhaft und was ist zu beachten?



Ein Piercing kann Schmerzen bereiten, wenn es unprofessionell angebracht wird.Ein professionell angebrachtes Piercing dauert jedoch nur 1-2 Sekunden und der Schmerz ist vergleichbar mit dem einer Blutentnahme.

Das Vorbereiten einen Anchorimplantates benötigt auch hier mehr Zeit als das Einsetzen an sich. Der Schmerz wird individuell empfunden und oft mit einem "Schnitt am Papier" verglichen.

Es ist besser keine Betäubungsmittel zu benutzen, da dessen Injektion wesentlich schmerzhafter ist, als das eigentliche Anbringen des Schmucks.

Betäubungsspritzen können auch Schaden anrichten:
  • Die Abheilzeit kann sich verlängern und es können unnötig starke Blutungen auftreten.
  • Nach Abklingen der Betäubung kann es zudem zu starken Schmerzen kommen.
  • Die grösste Gefahr bei Betäubungsmitteln sind die allergischen Reaktionen, die bei manchen Menschen auftreten und fatale Folgen haben können.

Wenn ein Piercing gestochen wird, schüttet der Körper Endorphine aus, die im Zentralen Nervensystem eine höhere Schmerzakzeptanz hervorrufen (sozusagen ein körpereigenes Betäubungsmittel).

24 Stunden vor und nach dem Piercing sollten keinerlei Drogen, Tabletten oder Alkohol eingenommen werden, da deren Wirkung den Schmerz intensiver erscheinen lassen kann. Unter Alkoholeinfluss besteht die Gefahr einer unnötig starken Blutung.

Wird eine Pistole zum Piercen verwendet?

Pistolen sollten nicht für Piercings verwendet werden, da diese Geräte nicht korrekt sterilisiert werden können und deshalb meist nur mit Alkohol abgesprüht werden. Diese Reinigungsmethode tötet keine HIV-, Hepatitis- und andere Viren ab!



Was kostet mich das?


Alle Preise verstehen sich inklusive Schmuck und Nachsorge! Preise für Ring/Stecker

Nase  35,-
Augenbraue  40,-/50,-
Ohr  30,-/40,-
Ohrknorpel  40,-/50,-
Industrial  60,-
Lippe  40,-/50,-
Zunge  60,-
Brust  50,-
Bauchnabel  40,-/50,-
Intim  70,-
Dermalanchor  70,-
jeder weitere Anchor  50,-


NASE`s Tattoo and Piercingstudio  -  Bahnhofsallee 29  -  31134 Hildesheim  -  Tel.:  0 51 21 / 51 58 68